Gartenbeleuchtung
Dunkelheit ist keine Kunst
Die Illumination von besonderen Solitärpflanzen, Großbäumen, Stauden und Gräsergruppen durch Spots sowie die Ausleuchtung von Wasserflächen, Natursteinstelen und –mauern durch Bodenstrahler, heben die schönsten Details des Gartens hervor. Die Möglichkeiten reichen dabei von der Pollerleuchte bis zur Lichtleitfasertechnik, die in einer Holzterrasse den Sternenhimmel nachempfinden kann.

Wichtig ist es besonders, die dunklen Ecken des Gartens auszuleuchten, um die Tiefe zu betonen und den Garten zu strecken. Aber auch die Trittsicherheit bei Stufen- und Treppenanlagen sollte gewährleistet sein.

Wasserspiele mit LED, springende Licht-Wasser-Kombinationen und Teichtiefenstrahler sind Lösungen, das Wasser effektvoll in Szene zu setzen. Dabei ist immer eine professionelle Ausführung zu wählen, denn Sicherheit sollte die oberste Priorität haben.